Rosenhof

in Bergheim Glessen

In Kooperation mit der Heinz Grouven Stiftung, dem renommierten Verein „Pänz vin Kölle e.V.“, den Jugendämtern Pulheim und Bergheim, sowie der Gold-Krämer Stiftung und zukünftig in Aussicht auch mit dem Lions Club bieten sie bedürftigen Kindern geführte Reiteinheiten in kleinen Gruppen mit Spiel und Spaß. Der Zulauf wächst stetig und die Resonanz ist außerst positiv.

Das Team wpnscht sich mit seinem Angebot die Lücke für Freizeitangebote für Behinderte und Beeinträchtigte in Pulheim zu schließen. Düe Behinderte gab es im Pulheimer Raum bis dato keine Möglichkeit zum Erlebnispädagogischen Reiten. Vor allem sozial schwache Familien in Pulheim freuen sich heute riesig über die Unterstützung, die sie durch die Zusammenarbeit mit diversen Vereinen bieten können. Somit wird auch sozial schwachen Kindern die Möglichkeit gegeben, einer tollen Freizeitaktivität regelmäßig bei zu wohnen. Die oben genannten Einrichtungen konnten überzeugt werden, dauerhaft Kinder aus sozial schwachen Familien aus Pulheim im Rahmen der Arbeit von Therakids zu unterstützen. Seit dem Frühjahr haben sie ein Projekt mit der GiP (Ganztag in Pulheim) gestartet, welches für die Förderschule an der Jahnstraße Brauweiler von ihnen betreut wird.

Einmal wöchentlich betreuen sie sechs an ADHS erkrankte Kinder aus der Förderschule und beiten ihnen spielerisch Kontentrations- und Koordinationsübungen zu Pferde. Außerdem legen sie großen Wert auf ein „WIR-Gefühl“ und versuchen so ebenfalls mit Vertrauensübungen diese Zusammengehörigkeit zu stärken.

Diese Projekt lief am Freitag den 7.1.2012 aus. Als Überraschung zum Abschulss wurde Kaltblutstute Narissa vor einen Schlitten gespannt und die Kinder freuten sich riesig über eine Schlittenfahrt. Das tolle Schneewetter am Freitag wurde „ausgenutzt“ und alle konnten sich nach Herzenslust austoben. Zum Abschied erhielten alle Kinder noch ein kleiner Geschenk, ein Longsleeve von TheraKids, einen Schokoladen-Nikolaus und einen Schnappschuss von sich selbst, entstanden während des Reitens.

Diese Projekt wird als Pilotprojekt für das Therakids Team in Zusammenarbeit mit der GiP sein und natürlich hoffen sie auch weitere ähnliche Einrichtungen wie die OGS Einrichtungen im PulheimeR Raum hierfür gewinnen zu können. Des Weiteren nimmt seit Mai eine Gruppe des Paul-Kraemer-Hauses in Pulheim (Fliesteden) die Leistungen von Therakids in Anspruch. Auch möchte das Team dem Jugendamt Pulheim weitere Möglichkeit geben mit ihnen zu arbeiten, indem sie ein Jugendhilfeprojekt in unseren Räumlichkeiten anbieten möchten, welches sich an psychisch kranke oder straffällig gewordene Kinder und Jugendliche richtet. Diese möchten sie in die Arbeit mit den Tieren und den Behinderten einbinden und Ihnen damit Verantwortungsbewusstsein, Verlässlichkeit, Soziales Engagement und Regelmäßigkeit aufzeigen. Durch die Übernahme von gewissen Aufgaben und die Zusammengehörigkeit im Team stärken sie nicht nur das Selbstbewusstsein der Kinder und Jugendlichen, sie gibt ebenso einen geregelten Alltagsablauf und schult die Zusammenarbeit und die Zugehörigkeit abseits von pädagogischen Einrichtungen.

Hierfür sucht das Team zur Zeit auch neue Räumlichkeiten und hofft auch auf Unterstützung der Pulheimer Stadtverwaltung, indem sie TheraKids eine Genehmigung zur Errichtung einer entsprechenden Anlage im Pulheimer Zentrum ermöglichen. Therakids benötigt noch nicht einmal Geld hierfür. Sie möchten dieses Projekt selbst finanzieren wenn das möglich ist.

Neue Räumlichkeiten benötigen sie, da ihre Arbeit in den normalen Pensionspferdebtriebnen nicht akzeptiert wird. Denn Toleranz und Akzeptanz werden leider nur propagiert, nicht aber gelebt. In einem Stall wo sie auch arbeiten durften „unsere“ behinderten Kinder die Toilette nicht benutzen und wurden verscheucht ; und das obwohl man hier kürzlich in einem großen TV-Sender verkündete, man habe ein Herz für Kinder...

Online Zeitung Montag

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.